CO2 Fußabdruck

Was ist eigentlich eine CO2-Bilanz eines Unternehmens?

Eine CO2-Bilanz quantifiziert die Treibhausgasemissionen, die durch Aktivitäten eines Unternehmens verursacht werden. Dazu werden alle Bereiche der Geschäftstätigkeit betrachtet und es wird berechnet, wie viel Treibhausgasemissionen beispielsweise durch den Stromverbrauch, die Fahrten der Mitarbeitenden zur Arbeit oder den Einkauf von Papier entstehen. So kann man auf der einen Seite sehen, in welchen Bereichen besonders viel Treibhausgase anfallen, um Reduktionsmaßnahmen wirkungsvoll zu planen. Andererseits ermöglicht die CO2-Bilanz im Laufe der Jahre einen Überblick über die Erfolge der Reduktionsmaßnahmen.

Warum bilanzieren die Weser-Ems-Hallen ihren CO2-Fußabdruck?

In 2022 haben wir erstmalig in die unternehmensweite CO2-Bilanz, den so genannten „Corporate Carbon Footprint“, erstellt. Nicht nur für das direkt vorausgehende Jahr 2021, sondern nachträglich auch für das besonders umsatzstarke Jahr 2019. Dies ist wichtig, um zum einen die Auswirkungen der Coronapandemie auf unsere Emissionen sichtbar zu machen, aber auch, damit wir zukünftige Entwicklungen mit der starken Situation vor der Krise vergleichen können und nicht mit der reduzierten Geschäftstätigkeit in den Coronajahren.

Durch die Unternehmens CO2-Bilanzierung haben wir eine Transparenz über unsere erzeugten Emissionen und wissen genau wo wir ansetzen müssen und können, um unser Haus nachhaltiger auszurichten. Als zuverlässiger Partner im Bereich Klimaschutz unterstützt uns Climate Partner bei unserer CO2-Emissionensberechnung.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!